about-project-germany2019

Deutschland 2019


Deutschland 2019

Am 7. Januar 7 fand die offizielle Zeremonie zur Eröffnung des internationalen Kulturprojekts „Russische Saisons“ in der Berliner Philharmonie statt. Von russischer Seite eröffnete das Projekt Olga Golodez, Vizeministerpräsidentin der Russischen Föderation Solisten der Operntruppe, des Chors und Sinfonieorchesters des Mariinski-Theaters unter der Leitung von Maestro Valery Gergiev führten die Oper "Jolanthe" von Pjotr Tschaikowski auf. Im Foyer der Berliner Philharmonie wurde die Ausstellung "Tschaikowski". Operngenie" über die Geschichte der Entstehung der Oper "Jolanthe" und anderer Werke des großen russischen Komponisten eröffnet. Die Besucher sahen einmalige Fotoportraits von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Handschriften, Einbände seiner ersten zu Lebzeiten herausgegebenen Werke.

france-2020
france-2020

Insgesamt finden 2019 in Deutschland 437 Veranstaltungen der "Russischen Saisons" in 90 deutschen Städten statt. Dies ist ein absoluter Rekord des Projekts, das das Kulturministerium erst das dritte Mal hintereinander durchführt. Im Laufe des Jahres 2019 waren am Projekt führende Museen, Theater und Künstlergruppen, darunter das Russische Museum, die Tretjakow-Galerie, das Mariinski- und Alexandrinski-Theater, das Mossowjet-Theater, das Wachtangow-Theater, die Akademie der Russischen Balletts Agrippina Waganowa, das Balletttheater von Boris Eifman, das Allrussische Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Yuri Bashmet, das Orchester "Moscow Soloists", das Musiktheater "Helikon-Oper", das Theater Et Cetera, das Transsibirische Art-Festival u.a. beteiligt.

Am 7. Dezember leitete ein Konzert des Ensembles "Moscow Soloists" unter der Leitung von Yuri Bashmet in der Elbphilharmonie zu Hamburg eine Reihe von Veranstaltungen aus Anlass des Abschlusses des Projekts "Russische Saisons" in Deutschland ein. Die Musiker spielten auf einzigartigen Instrumenten italienischer Meister des 17.-18. Jahrhunderts.

france-2020
france-2020